Unser Traum vom Haus wird wahr…

Vanille-Eis mit Brombeersoße auf 140m² – Näääää wie schön! [Town & Country Bodensee 129]

Fenster und Türen und Moneten

Posted by mytraumhaus - Freitag, 23. Mai 2008

Es ist mal wieder straffes Programm angesagt. Wir haben den Termin bei Kochs in Merkstein für die Bemusterung der Fenster und Türen. Herr Görtz empfängt uns und nach sage und schreibe 26 Minuten (!) sind wir durch und wieder draussen. Ich habe gelesen, dass viele Probleme mit der Haustür im Standard haben. Evtl. hat T&C da was geändert, aber wir hatten kein Problem damit. Beim Griff haben wir den gerade im Angebot befindlichen Edelstahl-Türgriff genommen, da ist der Standard wirklich so lala. Bei den Fenstern gibt es 2 Profilformen zur Auswahl, rund oder eckig und man kann die Farbe der Beschläge und Rolladen aussuchen.

Als Ornamentverglasung für die Tür wählen wir zielsicher den Standard aus – Mastercare. Als weitere Extras kommen nur noch Ornamentverglasung in Gäste-WC und Bad dazu, sowie Druckknopf-Oliven in den Kinderzimmern, damit die Kids die bodentiefen Fenster nicht öffnen können, solange sie klein sind.

Unser Portemonnaie bedankt sich, alles bleibt kostentechnisch am unteren Ende der Erwartungs-Skala.

Da wir so schnell fertig sind, versuchen wir noch schnell einen Termin für die Innentüren bei „Mister Parkett“ zu organisieren. Leider nur die Mailbox.

Dann weiter zum nächsten Termin, bei Herrn Meens vorbei schneien wegen der Bankunterlagen. Dabei können wir uns mal wieder von dessen eigenen Baufortschritten überzeugen und die Badewanne aus China bewundern mit LCD-TV und Lautsprecherboxen aus edlem Sperrholz ;-).  Wir „überfallen“ gemeinsam und unangemeldet das Office von T&C und lassen uns die Kreditunterlagen von der Bank faxen. Nebenbei schnorren wir noch einen Kaffee, halten ein Schwätzchen mit dem Architekten und stimmen noch flott den Termin für die Bauanlaufbesprechung ab. Leider erst in 4 Wochen, da vorher noch das Baugrundgutachten erstellt werden muss. Das macht eine nomadisierende Truppe reihum. Grmbl… das könnte schneller gehen…

Das Telefon klingelt – „Mister Parkett“. Der Termin klappt auch noch. Noch die Kreditunterlagen fertig durchgesprochen, unterschrieben und los.

45 Minuten später haben wir unsere Innentüren. Wir hätten bis auf wenige Ausnahmen jedes Modell haben können, das der Laden führt – ohne Aufpreis. Wir nehmen Buche Laminat mit Rundkante. Als Drücker gibts 2 Ausführungen in Edelstahl, eine rund, eine eckig, beide hübsch. Wir entscheiden uns für rund.

Perfekt. Um ca. 13:00 Uhr sind wir wieder zurück in Jülich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: